königsblau

königsblau – Denkfabrik

in Gründung

Denkfabrik für gesellschaftliche Erneuerung.

Neue Literatur. Neue Ideen. Neues Wissen. Kritische Kunst. Gesellschaftlich relevant.

Im Mittelpunkt steht die Gestaltung. Das Anfangen mit offenem Ausgang. Ohne Verwertungsanspruch, d.h. anders als im Silicon Valley steht bei uns nicht das monetäre Denken, das Erschaffen von etwas um damit Geld zu verdienen, im Vordergrund.

Wir wollen unsere Gesellschaft zum Besseren verändern. Wir wollen Werte schaffen und Nutzen.

Wir suchen Menschen, die ihre Ideen in eine künstlerische Form bringen. Sei es Dichtung, Musik, Malerei oder Essay.

Wir suchen Unternehmer und Wissenschaftler, die ihre Ideen und Ergebnisse als Fachbeitrag, als Ideenkonstrukt oder als Zukunftsvision veröffentlichen möchten.

Wir suchen Menschen, die auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen, Fragen stellen, Probleme beschreiben und Lösungsmöglichkeiten anbieten.

Wir erarbeiten Empfehlungen für Wirtschaft und Politik. Diese gründen auf explizitem Wissen, dessen Neukombination und Anwendung auf die Gegenwart.

Wir publizieren keine langen Romane, keine endlosen Beschreibungen, keine glattgebügelten Texte, keine Wortakrobatik, kein Poetry-Slam. Wir wollen keine Regale füllen und nicht unterhalten.

Wir wollen die Öffentlichkeit an der Umgestaltung unserer Lebensgrundlagen, am kulturellen und wirtschaftlichen Wandel teilhaben lassen. Dazu entwickeln wir eine Plattform für all jene, die etwas zur Verbesserung beitragen wollen.

königsblau –  Denkfabrik

 

Veröffentlichungen:

1. Gedichte schwarz, Alfried Schöngrün, 1.Auflage, 100 Exemplare

Gedichte schwarz cover

Die 1. Auflage ist im Schlitzohr-Verlag erschienen.

Die neue Auflage erscheint in der königsblau – Denkfabrik.

http://alfried-schöngrün.de